>
 logo

Kann sie aufgeschoben werden?

Jemand möchte vielleicht die Bekehrung aufschieben und im hohen Alter Christ werden. Das ist möglich. Es ist nie zu spät, sich zu Jesus zu bekehren, solange Sie leben. Sie wissen jedoch nie, wie alt Sie werden, wann Sie sterben werden oder ob Sie auf Ihren eigenen Tod vorbereitet werden. Und wenn Sie tot sind, wird die Tür für alle Ewigkeit geschlossen und zu dem Zeitpunkt gibt es keine zweite Chance. Dann wird es zu spät sein.

bilde

Es sollte also dringend empfohlen werden, die wichtigste Angelegenheit, die Sie jemals in Ihrem Leben zu bedenken haben, nicht aufzuschieben. So sagte Jesus:

"Was hülfe es dem Menschen, so er die ganze Welt gewönne und nähme Schaden an seiner Seele.” (Matthaeus 16, 26)

"Häuft in dieser Welt keine Reichtümer an! Ihr wisst, wie schnell Motten und Rost sie zerfressen oder Diebe sie stehlen! Sammelt euch vielmehr Schätze im Himmel, die unvergänglich sind und die kein Dieb mitnehmen kann. Wo nämlich eure Schätze sind, da wird auch euer Herz sein ." (Matthaeus 6, 19-21)

"Und Jesus sagte ihnen ein Gleichnis und sprach: Ein reicher Gutsbesitzer hatte eine besonders gute Ernte. Er überlegte: Wo soll ich bloß alles unterbringen? Meine Scheunen sind voll; da geht nichts mehr rein. Er beschloss: Ich werde die alten Scheunen abreißen und neue bauen, so groß, dass ich das ganze Getreide, ja alles, was ich habe, darin unterbringen kann. Dann will ich mich zur Ruhe setzen. Ich habe für lange Zeit ausgesorgt. Jetzt lasse ich es mir gut gehen. Ich will gut essen und trinken und mein Leben genießen! Aber Gott sagte zu ihm: Du Narr! Noch in dieser Nacht wirst du sterben. Wer bekommt dann deinen ganzen Reichtum, den du angehäuft hast? So wird es allen gehen, die auf der Erde Reichtümer sammeln, aber mit leeren Händen vor Gott stehen ." (Lukas 12, 16-21)

Das Aufschieben der Bekehrung hat auch zur Folge, dass Sie Gelegenheiten verpassen werden, die Gott für Ihr Leben geplant hat.
Außerdem hat Jesus nicht die Absicht, Ihnen das Leben zur Qual zu machen, wenn Sie sich zu ihm bekehren, ganz im Gegenteil. Er sagte:

"Sorgt euch vor allem um Gottes neue Welt, und lebt nach Gottes Willen! Dann wird er euch mit allem anderen versorgen.” (Matthaeus 6, 33)